Schrift-Art, die Kunst, Schrift im Marken-Branding einzusetzen

Entdecke, welche Wirkung Schrift hat und wie viel Emotionen sie transportieren kann.

Abneigung auf den ersten Blick?

Das haben wir alle bestimmt schon einmal erlebt, während wir ein Firmenlogo, Plakat, Poster oder eine Grafik betrachtet haben.

Die meisten von uns wissen, wie wichtig das Logo ist, das Farbkonzept, der Einsatz von Medien – aber nicht selten wird vergessen, wie wichtig letzten Endes der Grundbaustein deiner Website / Marke ist:

Die Schrift.

Wir verbinden mit einer Schrift-Art bestimmte Assoziationen und Qualitäten und fühlen uns damit mehr oder weniger sicher aufgehoben, bei dem entsprechenden Produkt.

Google Logo „Product Sans“

Eine lustige Schrift-Art falsch eingesetzt, kann nicht nur die Seriosität des Produktes angreifen, sondern zusätzlich das Lesen erschweren und somit das Interesse an dem Produkt oder der Website, direkt im Keim ersticken.

Für eine Website, die man ernst sollte, ist diese Schrift-Art somit klar weder im Logo noch in den Texten geeignet.

Original Logo in „Couture“
Comic Sans

Comic Sans“ ist genau so eine Schrift-Art. Sie wirkt jung, verspielt und humorvoll.

Das Logo von Chanel in „Comic Sans“ strahlt weder Seriosität noch Luxus aus und würde eine absolut andere Zielgruppe ansprechen, als das ursprüngliche bekannte Logo in der Schrift-Art „Couture“.

Dieses wirkt edel, minimalistisch und teuer.


Auch, wenn wir uns dessen oftmals nicht bewusst sind, bewerten wir Schriftarten und erkennen darin die Preiskategorie, den Seriosität-Grad und den Altersabschnitt, der anzusprechenden Zielgruppe.

Wir nehmen unbewusst vermutlich wahr, dass „Walmart“ oder „Whole-Foods“ für den Otto Normalverbraucher bezahlbar wären.

„Gucci“, „Burberry“ und Coach“ dagegen deutlich teurer sein dürften. Bei einem kleineren Geldbeutel würde man Geschäfte mit ähnlichen Logos beim Shopping-Ausflug vermutlich sogar meiden.

Wir nehmen wahr, dass „Barbie“ und „Kleenex“ verspielt sind, weich. Während „Barbie“ Kinder, oftmals kleine Mädchen ansprechen soll, ist „Kleenex“ einer der Top-Hersteller, was Windeln und Reinigungstücher für Babies und Kleinkinder betrifft.

Ihre Logo-Schrift-Art und das was sie bewirken soll ist somit absolut kein Zufall.


Imagewechsel vieler Grossunternehmen

Die letzten Jahre gab es in einen grossen Ruck in Richtung Minimalismus und Nachhaltigkeit.

„Old Money“ Firmen, die mit Prestige, Luxus und auch einem „verschwenderischem“ Lebensstil in Verbindung gesetzt werden, haben festgestellt, dass sie nicht mehr grosse Vorteile davon schlagen. Das, was früher positiv abgehoben hat, könnte sie nun sogar negativ hervorstechen lassen.

Kein Wunder also, dass in den letzten Jahren viele Firmen nach und nach ihr Logo geändert und deutlich minimalistischer und cleaner umgestaltet haben.


Wie Du inzwischen festgestellt haben wirst, sind Schriftarten im Logo nicht ausser Acht zu lassen.

Mindestens genauso wichtig, sind sie allerdings auch als Text auf deiner Website einzusetzen und vor allem im Zusammenspiel mit anderen Schriftarten.

In der kommenden Woche werden wir Dir Beispiele zeigen, wie Du auf Deiner Website die richtige Kernbotschaft setzen kannst, mithilfe der richtigen Schrift-Art-Kombination.

Gerne bieten wir persönliche Beratung an und helfen Dir dabei, das perfekte Webdesign zu finden, das Dich und Deine Marke optimal repräsentiert. Kontaktiere uns hierfür gerne: +41 78 219 90 70 oder info@simple-website.ch